Sophie Grieger sorgt fast für einen Heimsieg im CIC**

iWEST Alpen Cup 2013

Am vergangenen Wochenende fand auf dem wunderschönen Gelände des Bayerischen Haupt-und Landgestütes Schwaiganger ein Internationales Vielseitigkeitsturnier statt, der iWEST® ALPENCUP, inklusive den Bayerischen Meisterschaften und dem Alpenchampionat, einer renomierten Mannschaftswertung für Nationen mit "Alpenbeteiligung". 


Die anspruchvollste Prüfung, das CIC** konnte Patrizia Attinger mit ihrer bewährten Partnerin Raumalpha gewinnen, mit ihrem zweiten Pferd, Hilton P, belegte sie zudem Platz 5. Beide Pferde sind übrigens über die Top-Eventers-Auktion zu Patrizia gekommen und das sei deshalb erwähnt, weil unter den Top-Ten des CIC** vier ehemalge "Top-Eventers-Pferde" zu finden waren. Keine schlechte Reklame für die nächste Auktion, die am 2. November in Luhmühlen statt finden wird. 

Über den zweiten Platz im CIC** freute man sich im bayrischen Schwaiganger wahrscheinlich besonders, denn der ging an die 22-jährige Sophie Grieger, die als Pferdewirtin am Haupt- und Landgestüt beschäftigt ist. 

Mit ihrer Stute Windrose, die vom bayrischen Staatshengst Asti Spumante abstammt - aus einer Adlerschild xx - Mutter - gehörte Sophie zu den erfolgreichsten Nachwuchsreitern in Deutschland, nahm 2011 an der EM in Blair Castle/GBR teil (Bild) und schaffte in diesem Jahr erfolgreich den Einstieg in die Dreisterne-Klasse (u.a. 9. beim CIC*** Arville/BEL). 

Den Sieg eines Schweizer Teams im diesjährigen Alpenchampionat konnte aber auch die gute Leistung von Sophie Grieger und Windrose nicht verhindern. Hinter den Teams Schweiz 1 und Schweiz 2 reihten sich zwei deutsche Teams auf Rang 3 und Rang 4 ein. 

Dafür hat Sophie Grieger aber den bayrischen Meistertitel nach Schwaiganger geholt, Vizemeister wurde Robert Sirch, Bronze geht an Alfred Bierlein. 

Bericht: Gabriel Kolb

Zurück