iWEST® Amadeus Cup

iWEST® Geschäftsführer Gerhard W. Meyer überbringt Siegerin Sarah Algotsson-Ostholt (SWE) Glückwünsche und ihrer 
Anolanda einen großen Korb Karotten © Nini Schäbel
iWEST® Geschäftsführer
Gerhard W. Meyer
überbringt der Siegerin
Sarah Algotsson-Ostholt
(SWE) Glückwünsche
und ihrer 
Anolanda
einen großen Korb Karotten
© Nini Schäbel

21 Aktive aus vier Nationen, darunter der dreifache deutsche Meister und Mannschaftsweltmeister von Aachen 2006 - Frank Osthold (GER), seine Ehefrau und Olympia-Silbermedaillengewinnerin im Einzel, Sara Algottson-Ostholt (SWE), und heimische Stars wie der vielfache österreichische Staatsmeister Harald Siegl, der Europameister von 2001, Harald Ambros und Österreichs derzeit erfolgreichste Vielseitigkeitsreiterin Katrin Khoddam-Hazrati (St) kämpften um den ersehnten ersten Vielseitigkeitssieg in Salzburg. 

Leicht war‘s nicht, denn die Strecke führte über drei Plätze und wartete mit den für die Military typisch festen Hindernissen auf. Nach dem Überwinden der ersten Sprünge in der Salzburgarena ging´s im gestreckten Galopp Richtung Messezentrum weiter. Damit für das Publikum auch kein Galoppsprung der Vielseitigkeitspferde unentdeckt blieb, wurde das Spektakel mittels Live-Monitoring auf vielen großen Screens übertragen.

Die internationale Turniererfahrung merkte man ihr an, und angesteckt von der Bombenstimmung im Publikum lief die Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele, Sara Algottson-Osthold (SWE), auch in der Salzburgarena zu Höchstleistungen auf. Als einzige Reiterin blieb Schwedens Amazone fehlerfrei und schnell war sie noch dazu: Mit 106,31 Sekunden lieferte die amtierende Vizeeuropameisterin der Mannschaft auf Anolanda eine Top-Zeit ab und siegte haushoch vor der EM Vierten bei den Junioren, Deutschlands Anna Katharina Vogel mit Quintano P (111,63).

Auf den dritten Platz, und das freute die Österreicher ganz besonders, schaffte es Österreich mit Michaela Iglhauser und Heraldik´s Heart. "Eine tolle Möglichkeit, unsere Sportart dem breiten Publikum vorzustellen! Danke für heute und Bitte für morgen", sicherte die Amazone ihre Teilnahme für nächstes Jahr bereits zu. Und bei der Stimmung, die heute bei Österreichs erster Hallenvielseitigkeit herrschte, sollte einem Morgen nichts mehr im Weg stehen.
Weitere österreichische Topplatzierungen lieferten Harald Ambros (5.), Katrin Koddam-Hazrati (8.), Rebecca Gerold (9.) und Harald Siegl (11.).



45 iWEST AMADEUS CUP - IndooreventingPrize of iWEST Tier-Ernährung Dr.Meyer & Co.KGNat. specialjumping competition 1.25 m

1. Anolanda - Algotsson-Ostholt Sara (SWE) - 106.31 Sekunden

2. Quintano P - Vogel Anna Katharina (GER) - 111.63 Sekunden (107.63)


3. Heraldik's Heart - Iglhauser Michaela (AUT/S) - 111.99 Sekunden


4. Chica B - Lux Sven (GER) 112.92 Sekunden - (100.92)


5. O-Feltiz - Ambros Harald (AUT/OÖ) - 114.74 Sekunden (110.74)


6. Leo von Faelz - Mestern Julia (GER) - 117.10 Sekunden (109.10)


7. Air Jordan - Ostholt Frank (GER) - 120.52 Sekunden (104.52)


8. Roseanne 2 - Khoddam-Hazrati Katrin (AUT/St) - 120.92 Sekunden (104.92)


9. Dakota - Gerold Rebecca (AUT/St) - 122.20 Sekunden (114.20)


10. Cadgold - Battenberg Bodo (GER) - 123.22 Sekunden (115.22)


11. Nebelwerfer - Siegl Harald (AUT/OÖ) - 123.60 Sekunden (111.60)


12. Mac Fox - Siegle Jan (GER) - 124.97 Sekunden (108.97)

Zurück